DeLaval Agrardienst Dr. Volkhard Langner

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Aktuelles

DeLaval Neuentwicklungen 2018

In Vorbereitung auf die Eurotier 2018 wurde von DeLaval die“ Mystery Kampagne“ gestartet. Gegenstand der Aktion ist, dass DeLaval aktuell an einer ganzen Reihe von technischen Neuheiten sowohl für das automatische Melken als auch für den konventionellen Bereich arbeitet und diese voraussichtlich noch im Verlauf des Jahres 2018 vorstellen wird.
Trotz schwieriger Rahmenbedingungen befinden sich doch viele Milcherzeuger in Vorbereitung von neuen Investitionen, so dass insbesondere die weitere Automatisierung und Teilautomatisierung von Arbeitsgängen sowohl zur Steigerung der Arbeitsproduktivität als auch Verbesserung der Bedingungen am Arbeitsplatz bei vielen im Mittelpunkt des Interesses steht. Dazu zwingt neben immer besseren Lösungen für das Tierwohl oft die ungenügende Verfügbarkeit von Fachkräften.

Bitte sprechen Sie uns bei konkreten Fragestellungen an!

Mai 2018

Beginn des Stallneubaus in der Milchviehanlage Staitz der Ervema Wöhlsdorf GmbH mit einer Rotatec-Plattform mit 50 Plätzen von DeLaval  als Herzstück des Melkzentrums

Nach der Auftragserteilung und der in kurzer Zeit fertig gestellten Planung ist mit dem Neubau für ca. 800 Kühe begonnen worden und ebenso wie in der zweiten Milchviehanlage des Landwirtschaftsbetriebes wird von unserer Firma wiederum ein Melkkarussell mit 50 Plätzen und schräg angestellten Melkbuchten aus dem Premiumsegment von DeLaval installiert werden.

Die Bauablaufplanung geht dabei von einer Montage der neuen Ausrüstungen für das Melkzentrum im Zeitraum ab Oktober 2018 aus.

Ausrüstung des neuen Melkzentrums der Agricola Landwirtschaftliche Betriebsgesellschaft mbH in der Milchviehanlage Langendorf

Nach über 20 Jahren enger Zusammenarbeit bei der Betreuung des damals gebauten Karussells mit 30 Plätzen hat sich der Stamm Kundenbetrieb nach intensivem Varianten- und Angebotsvergleich wiederum für ein DeLaval Karussell entschieden.

Voraussichtlich noch 2018 wird der Bau der neuen Stallanlage für 400 Kühe mit einem neuen Melkzentrum beginnen. Neben der Melktechnik werden auch moderne Ausrüstungen für das Herdenmanagement sowie für die Milchkühlung von unserer Firma installiert werden.

April 2018

Zweites Jubiläum des vollautomatischen Karussells vom Typ DeLaval AMR in der MVA Waldkirchen

Das am 4. April 2016 in Betrieb genommene vollautomatische Karussell mit 24 Melkplätzen hat auch im zweiten Jahr die Erwartungen der Betreiber übertroffen. Ein Bestandteil der erfolgreichen Entwicklung ist unter anderem auch die ständige Integration von Updates in der Software zur Verbesserung der Performance der Anlage für den Melkprozess und die Tiere

Schon nach kurzer Einarbeitungszeit konnten am Beginn beste Ergebnisse sowohl bezüglich der Melkparameter als auch im Hinblick auf die angestrebte Einsparung von Arbeitszeit erzielt werden. Ungefähr 500  Kühe werden zweimal täglich im Schichtbetrieb gemolken, wobei die Arbeitskraft für das Treiben und die Liegebuchtenpflege über die selten und spontan auftretenden Unregelmäßigkeiten beim Melken per Handy für ein umgehendes Eingreifen informiert wird und somit allein für das Management verantwortlich ist.

März 2018

Installation eines Dipproboters als Nachrüstung zur Verbesserung der Arbeitsproduktivität an der Rotatec-Plattform in der Milchviehanlage Reichardtswerben

In der MVA Reichardtswerben werden täglich 1700 Kühe jeweils drei Mal am Tag gemolken und die auf der Rotatec-Plattform erreichten Durchsätze mit im Durchschnitt über 300 gemolkenen Kühen je Stunde stellen hohe Anforderungen an die Technik.


Trotz der sehr hohen Arbeitsproduktivität liegen jedoch auch bezüglich der Milchleistung je Kuh sowie auch bei der Tiergesundheit mit ca. 120.000 Zellen den Gesamtbestand absolute Spitzenwerte vor.

Februar 2018

Beginn der Installation der Ausrüstungen im neuen Melkzentrum der Milchviehanlage Quersa bei Großenhain


Im Ergebnis eines sehr intensiv geführten Vergleichs der im Wettbewerb stehenden Lösungsansätze und Produkte entschied sich der Landwirtschaftsbetrieb für seine 1930er Großanlage in der Nähe von Großenhain für die Installation eines Außenmelkkarussells mit 50 Plätzen als zentrale Komponente für den zukünftigen Melkprozess.

Ausschlaggebend aus technologischer Sicht waren neben dem ortsnahen Kundendienst über unsere Außenstelle in Stolzenhain die in verschiedenen Betrieben besichtigten Referenzanlagen und die damit erzielten Ergebnisse bei der Arbeitsproduktivität. Mit Blick auf eine moderne Führung sowohl des Kuhbestandes als auch des Produktionsprozesses wurden eine ganze Reihe von nützlichen Funktionen des umfassenden DelPro-Herdenmanagementsystems integriert.

Januar 2018

Inbetriebnahme eines Rotatec – Karussells PR3100 mit 40 Plätzen in der Milchviehanlage Wittgensdorf

Das neue Melkkarussell wurde ohne Zwischenfälle in der zweiten Januarwoche innerhalb eines Tages für den gesamten Bestand in Betrieb genommen. Es befindet sich in einem modernen Anbau, so dass sich nicht nur die Arbeitsbedingungen für das Personal verbessert haben.

Konzipiert ist die Melkanlage aufgrund der gewählten technischen Ausstattung mit jeweils nur einer Person, welche voraussichtlich einen Durchsatz von ca. 150 gemolkenen Kühen Stunde erreicht. Dies wird durch den in der zweiten Bauphase noch installierten Dipproboter kurz vor dem Karussellaustrieb unterstützt und möglich.

Im Hinblick auf eine jederzeit mögliche Abholung von kalter Milch durch die Molkerei wird die in mehreren Stufen bis zur lagertemperaturgekühlte Milch in zwei Silotanks für die Außenaufstellung gesammelt.

Dezember 2017

Inbetriebnahme des automatischen Melksystems von DeLaval mit 7 VMS- Modulen in der Milchviehanlage Auerbach der Gornsdorfer Agrarproduktion GmbH

Nach nur wenigen Wochen seit Beginn der Installation ist im Hinblick auf die wichtige Inbetriebnahme der Anlage noch vor Weihnachten mit der Belegung des neuen Stalles am 6. Dezember 2017 begonnen worden. Die Eingewöhnungsphase für die über mehr als 400 Kühe an den sieben Melkroboter war vor Weihnachten bereits weitgehend abgeschlossen.

Die installierte Technik entspricht dem neuesten Stand und die Kühe sind in einer Reprogruppe sowie in drei Produktionsgruppen innerhalb des Bestandes aufgeteilt. Eine automatische Futterschieber, welcher das Grobfutter auf dem Futtertisch beim heranschieben über eine Schnecke aufgelockert, unterstützt den Kuhverkehr sowie auch das Futteraufnahmevermögen.

Die Milchkühlung und Lagerung erfolgt in einem Silotank mit 20.000 l.

November 2017

Installation der Stalleinrichtung im Multifunktionsstall des Lehr- und Versuchsgutes Oberholz der Universität Leipzig

Der im Auftrag der Universität Leipzig für den Wissenschaftsbereich Fütterung der veterinärmedizinischen Fakultät im Lehr und Versuchsgut Oberholz errichtete Stall soll zukünftig die optimale Durchführung von Versuchen mit unterschiedlichen Tierarten und auch Altersstufen ermöglichen.

In enger Zusammenarbeit mit dem SIB des Landes Sachsen wurde innerhalb von wenigen Wochen die dafür benötigte Stalleinrichtung mit Berücksichtigung der geforderten flexiblen Ausgestaltung durch veränderbare Stalleinrichtungen realisiert.

Oktober 2017

Installation eines Kühlblocks mit Wärmerückgewinnung kombiniert mit einem neuartigen Pufferspeichersystem zur Sturzkühlung der Milch in der Milchviehanlage Nessa

Bei einer Tagesproduktion von über 50.000 kg Milch werden die Kühe in einem großen Melkstand mit 48 Melkplätzen 3x täglich gemolken. Das stellt auch an die Milchkühlung sehr hohe Anforderungen, so dass die bisherige Lösung mit einem Eiswasserbecken unter Produktionsbedingungen ersetzt wurde.

Die Milchpumpen im Melkstand sind im Interesse eines kontinuierlicheren Milchflusses mit einer Frequenzsteuerung ausgestattet und nach der Brunnenwasservorkühlung wird die Milch zur Tiefkühlung im Plattenwärmetauscher mit Kaltwasser auf eine Temperatur von 3…6°C  zur Lagerung in den außenstehenden Silotanks bis zur Milchabholung gebracht.

Im Hinblick auf eine hohe Energieeffizienz und geringe Spitzen beim Stromverbrauch ist die Kaltwasseranlage zusätzlich mit einem Pufferspeichersystem ausgerüstet worden. Die dort vorgehaltene Sole gewährleistet einen kontinuierlichen und damit verschleißarmen Betrieb der Verdichter und stellt einen Kältespeicher für eine gute Regulierung des Gesamtsystems dar. Ein zusätzlicher Nutzen kommt darüber hinaus durch die Möglichkeit des Anschlusses einer Ersatzanlage durch Entkopplung des ersten und des zweiten Kältekreislaufes.

September 2017

Beginn der Installation von 7 Melkrobotern für ein automatisches Melksystem von DeLaval in der neuen Milchviehanlage der Gornsdorfer Agrarproduktion GmbH

Das größte Ausrüstungsprojekt für das Jahr 2017 entsteht in der neuen Milchviehanlage Auerbach, in deren Zentrum ein Liegeboxenlaufstall mit automatischem Melksystem geplant ist. Insgesamt sieben VMS-Melkroboter sowie ein FeedFirst- System für das Management des Kuhverkehrs werden innerhalb der nächsten Wochen an diesem Standort installiert.

Zum Leistungsumfang unserer Firma gehören auch die Ausrüstungen für die Milchkühlung, für die Kraftfutterdosierung sowie für ein modernes Herdenmanagement.

August 2017

Installation der Stalleinrichtung im zweiten Liegeboxenlaufstalles in der MVA Wischstauden der Agrargenossenschaft Großstolpen e.G.

Nach dem Neubau eines Liegeboxenlaufstalles für 450 Kühe erfolgt in einem zweiten Bauabschnitt die Modernisierung einer vorhandenen Stallhülle mit drei Liegeboxenreihen und insgesamt 165 Plätzen. Ebenso wie im ersten Bauabschnitt erfolgt die Lieferung und Installation der Stalleinrichtung im Generalauftrag durch unsere Firma und es ist eine Fertigstellung Ende Oktober 2017 angestrebt.

Juli 2017

Milchgut Bortewitz – Inbetriebnahme eines D14 Swing Over Melkstandes von DeLaval

Ausgehend von den vorhandenen Gegebenheiten bestand das Ziel des neuen Betreibers darin, das  über 20 Jahre alte Melkkarussell von DeLaval mit 20 Plätzen zu ersetzen. Nach intensiver Bewertung der bestehenden Möglichkeiten sowie nach Vergleich der Angebote aus dem Wettbewerb ist die Entscheidung zum Einbau eines Swing Over-Melkstandes D14 von DeLaval getroffen worden.

Unter Produktionsbedingungen wurde das vorhandene Melkhaus umgestaltet und für die insgesamt kurze Umbauzeit kam eine provisorische Melkanlage für die ca. 300 zu melkenden Kühe zum Einsatz.

Die neue Anlage wurde termingerecht übergeben und bereits nach wenigen Tagen der projektierte Durchsatz als Grundlage für ein dreimaliges Melken am Tag erreicht.

Juni 2017

Einholung des Ausrüstungsauftrages für die Gestaltung des neuen Melkzentrums in der Milchviehanlage Quersa

Im Ergebnis eines sehr intensiv geführten Vergleichs der im Wettbewerb stehenden Lösungsansätze und Produkte entschied sich der Landwirtschaftsbetrieb in der Nähe von Großenhain für die Installation eines Außenmelkkarussells mit 50 Plätzen als zentrale Komponente für den zukünftigen Melkprozess.

Ausschlaggebend aus technologischer Sicht waren neben dem ortsnahen Kundendienst über unserer Außenstelle in Stolzenhain die in verschiedenen Betrieben besichtigten Referenzanlagen und die damit erzielten Ergebnisse bei der Arbeitsproduktivität. Mit Blick auf eine moderne Führung sowohl des Kuhbestandes als auch des Produktionsprozesses wurden eine ganze Reihe von nützlichen Funktionen des umfassenden Delpro-Herdenmanagementsystems integriert.

Mai 2017

agra – Landwirtschaftsausstellung vom 04. – 07. Mai 2017 in Leipzig

Die in jedem zweiten Jahr stattfindende Landwirtschaftsausstellung für Mitteldeutschland in Leipzig war traditionell wieder ein Höhepunkt unseres Geschäftsbetriebes!

Viele Vertreter aus den milchproduzierenden Landwirtschaftsbetrieben der Region sowie Gäste aus verschiedenen Fachbereichen und um die Tierproduktion und auch Tierheilkunde nutzten die Gelegenheit zu einem Besuch unseres Messestandes und es wird an dieser Stelle noch einmal für die vielen interessanten und angenehmen Gespräche gedankt.


Trotz immer noch schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen bestand doch vorsichtiger Optimismus und Zuversicht im Hinblick auf die weitere Durchsetzung von technischen Neuentwicklungen in der Praxis und deren Beitrag zur Bewältigung der zukünftigen Anforderungen.

Automatisierung und ein umfassendes Herdenmanagement bis hin zur Integration von  Fernbedienungen über das Internet oder die BCS Kamera waren häufig Gegenstand der Diskussion.

April 2017

Installation einer BCS-Kamera im Lehr- und Versuchsgut Köllitsch

Im Hinblick auf die Ausbildung an modernster Technik besteht großes Interesse daran, die Neuentwicklung von DeLaval am automatischen Melksystem im Lehr- und Versuchsgut Köllitsch sowohl den Auszubildenden als auch dem Fachpublikum zu präsentieren.

Die neue DeLaval Body Condition Scoring Kamera (BCS) ist auf dem Sortiertor des Freiwilliges Melksystem VMS montiert und macht ein Foto des unteren Rückens der Kuh, während diese die Kamera passiert. Die Auswertung der Fotos über die  DeLaval BCS Software ergibt in der Analyse dem BSC jeder Kuh. Die Bewertung der Kuh wird über das DelPro Farm Management System übersichtlich anhand einfacher Grafiken ausgewertet und es gibt auch individuelle Gruppen- und Herdeninformationen.

Beim Unterschreiten eingestellter Grenzen erhält der Landwirt einen Alarm im Rahmen des prophylaktischen Herdenmanagements.
Die Installation der BCS-Kamera ist auch für jeden Landwirtschaftsbetrieb mit konventioneller Melktechnik uneingeschränkt und ohne großen Aufwand möglich.

Erstes Jubiläum des vollautomatischen Karussells vom Typ DeLaval AMR in der MVA Waldkirchen

Das am 4. April 2016 in Betrieb genommene vollautomatische Karussell mit 24 Melkplätzen hat im ersten Jahr die Erwartungen der Betreiber übertroffen.

Schon nach kurzer Einarbeitungszeit konnten beste Ergebnisse sowohl bezüglich der Melkparameter als auch im Hinblick auf die angestrebte Einsparung von Arbeitszeit erzielt werden. Ungefähr 500  Kühe werden zweimal täglich im Schichtbetrieb gemolken, wobei die Arbeitskraft für das Treiben und die Liegebuchtenpflege über die selten und spontan auftretenden Unregelmäßigkeiten beim Melken per Handy für ein umgehendes Eingreifen informiert wird und somit allein für das Management verantwortlich ist.

.